Spende des Frauenbundes

Der Frauenbund spendete den Erlös der Kranzbindeaktion (Herbst 2015) in Höhe von 500,- € an die Pfarrei St. Wolfgang.

Wir sagen ein herzliches Vergelt‘s Gott dafür.

Zwischenstand Orgelpatenschaften – Haben Sie auch schon eine?

Seit Mai 2015 läuft unsere Aktion „Orgelpfeifen suchen Paten“; bislang haben rund 300 verschiedene Orgelpfeifen im Wert von ca. 15.000 € einen Paten gefunden – ein herzliches „Vergelt’s Gott“ allen Paten.

Wir brauchen aber weiterhin ihr Engagement: Noch über 3100 Pfeifen suchen einen Paten, von den kleinen für 10 €/Stück bis zu den größten zu 250 €/Stück. Sprechen Sie gerne unseren Kirchenmusiker oder unser Pfarrbüro an oder informieren Sie sich an der Stellwand in der Kirche.

Sternsingergeschenk

Die 43 Sternsinger mit ihren 12 Begleitern, die heuer für arme Kinder gesammelt und den Häusern unserer Pfarrei den Segen Gottes gebracht haben, bekamen von der Pfarrei für ihr großes Engagement in den Weihnachtsferien eine Belohnung.

Sie durften auswählen zwischen einer Fahrt zum Erlebnisbad "Palm Beach" bei Stein, einer Einladung zum Pizzaessen oder einem Kinogutschein.

Herzlichen Dank der Kirchenverwaltung, die die Spenden zu 100 % weitergeleitet hat und die Kosten für das Sternsingergeschenk als Ausgabe für die Jugendarbeit aus der Pfarrkasse übernommen hat.

Tagesfahrt nach Marienbad am 04. Juli

Der Frauenbund St. Wolfgang veranstaltet zusammen mit dem Busunternehmen Sammüller GmbH eine Tagesfahrt nach Marienbad. Abfahrt ist um 7.00 Uhr an der Wolfgangskirche. In Marienbad kann man an einer 1 1/2 stündigen Stadtführung teilnehmen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen um ca. 12.00 Uhr werden wir nach Kloster Tepl weiterfahren und dort - wer möchte - ebenfalls an einer Führung teilnehmen. Ankunft in Regensburg ist um ca. 19.00 Uhr an der Wolfgangskirche.

Der Reisepreis beträgt 20,00 Euro, die Kosten der Führung in Marienbad nochmals 5,00 Euro.

Anmeldung bis 22.05.15  und nähere Informationen bei Frau Wilhelm, Tel. 99 97 52 oder unter der E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Reisepreis und die Führung sind bis 17.06.15 auf das Zweigvereinskonto der HypoVereinsbank, IBAN DE 8575 0200 7300 0834 2679, BIC HYVEDEMM447 unter dem Hinweis "Marienbad + Familienname" zu überweisen.

Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen!

Änderungen bleiben vorbehalten.

Einladung zum Empfang der Ostersakramente

Die Feier der Eucharistie bringt die volle Gemeinschaft der Getauften mit dem Herrn und seiner Kirche zum Ausdruck. Die Kirche empfiehlt daher den regelmäßigen, ehrfürchtigen Empfang der heiligen Kommunion bei der Mitfeier jeder heiligen Messe. Jeder Gläubige aber soll wenigstens einmal im Jahr, nach Möglichkeit in der österlichen Zeit (zwischen Aschermittwoch und Pfingsten) die Kommunion empfangen und durch diese Teilnahme an der Eucharistie seine Gemeinschaft mit der Kirche sichtbar machen.

Im Bußsakrament wird dem Christen, der seine Sünden bereut und aufrichtig bekennt, im Namen Gottes die Vergebung geschenkt; er wird mit Gott und der Kirche versöhnt. Jeder Christ soll sich regelmäßig prüfen, ob er in einer wichtigen Sache, bewusst und freiwillig gegen Gott und gegen die Kirche, gegen seine Mitmenschen oder gegen sich selbst schuldig geworden ist. Wer sich in diesem Sinne einer schweren Sünde bewusst ist, soll diese möglichst bald, wenigstens aber innerhalb eines Jahres bei der Feier des Bußsakramentes bekennen. Er ist aber auch verpflichtet, allen angerichteten Schaden nach besten Kräften wieder gut zu machen.

Auch den Gläubigen, die keine schweren Sünden zu beichten haben, wird zur Erneuerung und Vertiefung der Bußgesinnung sowie zur sakramentalen Sündenvergebung die öftere Feier des Bußsakramentes empfohlen. Sie fördert zudem die Selbsterkenntnis und trägt zur inneren Reife bei.

Das beste Angebot der Beichte (neben den wöchentlichen Samstagen 17.00 – 18.00 Uhr) ist in dieser Fastenzeit am Freitag, den 11. März von 18.00 – 20.00 Uhr bei auswärtigen Priestern.

Einkehrtage in Regensburg

Im Priesterseminar Regensburg, Bismarckplatz 2 finden folgende Einkehrtage statt, die neue Kraft und Inspiration für den Alltag geben sollen.

Sonntag, 6. März 2016: „Auferstehung von den Toten“ – Ein Blick auf den Verduner Altar. Referent ist Kaplan Dr. Oliver Hiltl, Regensburg, St. Konrad.

Montag, 7. März 2016: „Herzklopfen – zur Barmherzigkeit berufen“. Referent ist Direktor Gerhard Pöpperl, Regensburg.

Beginn ist an beiden Tagen um 9.00 Uhr, Ende gegen 16.30 Uhr. Für Mittagessen und Kaffee ist gesorgt. Der Unkostenbeitrag liegt bei 15,- € pro Ver-anstaltung.

Herbstkränze selber binden

Der Herbst mit seinen bunten Farben ist bald wieder da. Wir holen ihn uns dieses Jahr ins Haus und binden unter Anleitung aus den verschiedenen Naturmaterialien schöne Herbstkränze, die dann die Haustüre, den Tisch o. ä. verschönern.  Es sind alle Interessierte - auch Nichtmitglieder - eingeladen. Wir treffen uns am 23.09.2015 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Wolfgang.

Unkostenbeitrag:
für Mitglieder 5,00 Euro
für Nichtmitglieder 8,00 Euro

Veranstalter: Frauenbund St. Wolfgang

Vortrag am 24.04.15 "Vegetarisch und vegan - was steckt dahinter?"

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegetarische Ernährung. Zu den zahlreichen Gründen zählen der Wunsch nach Gesundheit, klimafreundlicher Ernährung oder Tierschutz. Doch was genau versteht man unter einer vegetarischen Ernährung? Welche Alternativen gibt es zu Fleisch und Wurst? Der Vortrag erläutert, wie man ohne Fleisch gut und ausgewogen isst und gibt Anregungen für vegetarische Gerichte.

Referentin: Silke Gulder, Diplom-Ökotrophologin

Veranstalter: Kath. Deutscher Frauenbund zusammen mit dem VerbraucherService Bayern