Praktikantin Veronika Garban stellt sich vor

Liebe Pfarrgemeinde,

hiermit möchte ich mich auf diesem Weg kurz bei Ihnen vorstellen.

Mein Name ist Veronika Garban, bin 22 Jahre alt, komme ursprünglich aus Waldsassen und studiere in Eichstätt Religionspädagogik. Im Rahmen dieses Studiums absolviere ich ab September ein 40-wöchiges Praktikum in Ihrer Gemeinde St. Wolfgang als angehende Gemeindereferentin.

Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen und hoffe, dass ich in diesem Praktikum (ab 14. September 2010) viele schöne Erfahrungen sammeln kann.

Veronika Garban
 

Kaplan Huber neuer BDKJ-Stadtjugendseelsorger

Unser Kaplan Alexander Huber ist von Bischof Gerhard Ludwig Müller zum neuen BDKJ-Stadtjugendseelsorger für die Stadt Regensburg ernannt worden. Er arbeitet dabei mit der kirchlichen Jugendpflegerin zusammen und koordiniert und plant Jugendaktionen auf Stadtebene.

Für diesen zusätzlichen Dienst danken wir ihm und wünschen ihm viel Mut und Kraft in diesem Amt.

Goldenes und Rubinenes Ordensjubiläum

Vor 87 Jahren wurden Arme Schulschwestern v. U. L. Frau in die damals noch junge  Pfarrei St. Wolfgang  entsandt,  um sich  unserer Kleinsten anzunehmen. Seitdem betreuen die Schwestern unsere beiden Kindergärten mit großen Eifer, im Kindergarten St. Wolfgang II von 1953-2006. Nun können zwei Schwestern Professjubiläum feiern: Die 50-jährige Profess von Sr. M. Virina Lutter. Schwester Virina stammt aus Kastl bei Amberg und führt seit 1983 den Haushalt des Konvents der Armen Schulschwestern.

Sr. M. Gabriele feiert ihr 40-jähriges Professjubiläum. Sie stammt aus Arnschwang/Furth i. W., kam 1969 zum Orden, legte 1970 ihre Erstprofess und 1975 ihre Ewige Profess ab. Sr. M. Gabriele wirkt seit 1977 bei uns und leitet den Kindergarten St. Wolfgang I.

Für unsere Zeit ist der Ordensberuf selten geworden, darum ist unsere Freude und Dankbarkeit umso größer, dass wir Ordensschwestern bei uns haben dürfen. Wir feiern aus diesem Anlass einen Dankgottesdienst am Sonntag, den 18. Juli um 8.30 Uhr, zu dem auch besonders die Eltern unserer Kindergartenkinder eingeladen sind und all jene, die von unseren Schwestern einst als Kinder betreut wurden. Die Festmesse wird gestaltet vom Kirchenchor St. Wolfgang unter der Leitung von Chordirektor Norbert Grünbeck mit der Krönungsmesse für Soli, Chor und Orchester sowie der Kirchensonate in D-Dur  von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Jubilarinnen wünschen ausdrücklich keine Geschenke. Geldspenden leiten sie weiter an die Mission der Armen Schulschwestern in Ghana und Honduras.

60 Jahre Pfarrbücherei St. Wolfgang

Am Samstag, den 8. Mai 2010 feierte die Pfarrbücherei ihr 60-jähriges Bestehen. Die Feier begann mit einem Festgottesdienst um 18.15 Uhr. Anschließend fand ein Festakt mit musikalischer Umrahmung und Umtrunk statt.

Die Pfarrbücherei kann auf eine erfolgreiche Entwicklung in den vergangenen Jahrzehnten zurückblicken. Die Zahl der Benutzer stieg auf über 600 und im Kalenderjahr 2009 konnten wir 7263 Ausleihen verbuchen. Das Büchereiteam besteht aus 9 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die durch ständige Neuerwerbungen von Medien die Bücherei auf dem aktuellsten Stand halten. Der Jahresbeitrag für Erwachsene beträgt unverändert 5 €, Kinder bis 14 Jahre sind beitragsfrei.

Die Bücherei verfügt derzeit über ca. 6000 Medien.
 

Angehende Gemeindeassistentin

Ab September 2010 kommt Frau Veronika Garban für ein Jahr zu uns, um ihr Praktikum in der Pfarrei zu leisten. Sie stammt aus Waldsassen und wird sich im September hier näher vorstellen.

Neuer Internet-Auftritt

Seit 1997 ist die Pfarrei St. Wolfgang weltweit abrufbar. Damit gehören wir zu den ersten Pfarreien, die eine Homepage anbieten. Schon bald danach, im Jahr 2000, wurde unserer Homepage stark erweitert auf gut 200 Seiten. Nun wurde es wieder Zeit, die dritte Auflage zu präsentieren: Zur Pfarrwoche Ende Juni war es dann soweit. Dank gilt Herrn G. Schraml für die Erstellung und Herrn M. Hochmuth für das gewissenhafte Auffüllen der etwa 500 Seiten mit Bildern und Texten. Eine solche Fülle über St. Wolfgang ist bisher in keiner Veröffentlichung erschienen, Sie können also abendelang bei St. Wolfgang surfen und Neues entdecken.

Die Homepage gliedert sich in mehrere Teile: die Seelsorger und Verbände werden vorgestellt, sodann erfahren Sie alles über die Geschichte Kumpfmühls seit der Römerzeit bis zu den Erklärungen über die Kirchen, des weiteren können Sie die Einrichtungen der Pfarrei, unsere Kindergärten besuchen, und schließlich zeigt ein Fototeil Schnappschüsse aus dem Leben der Pfarrei. Neu ist, dass die einzelnen Gruppen direkt ihre Seiten aufladen und gestalten können, um Aktualität zu erreichen, dazu werden im September die Gruppenleiter eigens eingeführt. Haben Sie bitte Verständnis, wenn also diese Seiten noch nicht vollständig sind, das wird sich bis zum Herbst ändern. Es passt gut in das 60. Jubiläumsjahr unserer Pfarrbücherei, wenn nun auch dieses neue Medium eine Aktualisierung erfährt.

Abschied von Sr. Oberin M. Borghild

Sr. M. Borghild Hösl, bei uns im Konvent der Armen Schulschwestern während der letzten beiden Jahre, wird im Sommer ihre Stelle wechseln und zukünftig bei der Betreuung ihrer Mitschwestern im Kloster Neubiberg mithelfen, vornehmlich im Speisesaal. Wir danken Sr. Oberin herzlich und aufrichtig für alle großen und kleinen Dienste, die sie bei uns übernommen hat und werden sie vermissen. Für ihr neues Aufgabengebiet wünschen wir ihr Gottes reichsten Segen.

Erste Sitzung des Pfarrgemeinderats

Die erste Sitzung des neuen Pfarrgemeinderats eröffnete Pfarrer Alois Möstl als Vorsitzender und gratulierte den 20 gewählten Mitgliedern. Er betonte, dass der Pfarrgemeinderat nicht mehr aus der Pfarrei wegzudenken sei und bat um Unterstützung der Seelsorge, indem die anfallenden Aufgaben zum Wohle der Pfarrangehörigen im Gremium beraten und umgesetzt werden.

Die Wahl des Vorstandes erbrachte folgendes Ergebnis: Herr Dr. Rainer Girg ist der Sprecher des neuen Pfarrgemeinderates. Stellvertreterin ist Frau Veronika Kuhn, Schriftführerin Frau Elisabeth Preuß. In den kommenden Wochen sollen die einzelnen Sachbereiche besetzt werden.

Pfarrer Möstl bedankte sich nochmals bei den bisherigen Pfarrgemeinderatsmitgliedern, besonders bei den ausgeschiedenen Sprechern Herrn Karl Frimberger und Herrn Klaus Kühnlein, bei den Leitern der Ausschüsse und bei der bisherigen Schriftführerin Frau Margit Frimberger.