Unsere Erstklässler

Die Erstklässler wurden vom Pfarrer mit einem eigenen Brief zu einer ökumenischen Anfangsandacht zum ersten Schultag eingeladen. Für die Grundschule St. Wolfgang am Dienstag, 11. September erst nach den Schulstunden um 10.30 Uhr in der St. Johannes-Kirche, für die Grundschule Königswiesen findet er bereits um 8.00 Uhr in St. Paul statt. Pfarrer Alois Möstl wünscht in diesem Schreiben den sog. ABC-Schützen alles Gute in der Schule und Gottes Segen im neuen Lebensabschnitt.

Chorprojekt „Orgelweihe – Louis Vierne: Messe solennelle“

Herzlich laden wir zum diesjährigen Chorprojekt ein, das diesmal die Gestaltung der feierlichen Orgelweihe am 16. Dezember zum Ziel hat. Für dies freudige Ereignis ist ein perfekt zu unserer Kirche und Orgelsi-tuation passendes Werk geplant: Louis Viernes kolossale „Missa solennelle“ für Chor und zwei Orgeln.
Bei der Uraufführung 1901 saß Charles-Marie Widor an der Hauptorgel im Westen der Pariser Kirche St. Sulpice, Vierne übernahm den Part der im Osten befindlichen Chororgel.
Unser Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber wird bei der Weihe in St. Wolfgang den Orgelpart übernehmen – er kann unsere beiden Orgeln vom selben Spieltisch bedienen. Damit auch der Chor gut besetzt ist, beginnen die offenen Proben ab Donnerstag, den 20. September um 19.45 Uhr.
Es kommt die Carus-Ausgabe zum Einsatz, jene ist auch mit gemeinfreien Noten aus dem Internet kompatibel.
Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Kirchenmusiker unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Aushilfsmesner in St. Theresia

Herr Werner Wittmann (57) hat sich bereit erklärt, bei den Mesnerdiensten in St. Theresia ehrenamtlich mitzuhelfen, er wirkt dabei auch als Lektor mit. Wir hoffen, dass ihm dieser wichtige Dienst, den er nun schon seit sechs Wochen ausübt, gefällt.
Wir danken ihm sehr herzlich dafür

Glockenläuten zum Frieden

Am internationalen Friedenstag, Freitag, 21. Sept., um 18.00 Uhrunterstützen viele Institutionen, so der Deutsche Städtetag, die kath. und evang. Kirche sowie der Denkmalschutz usw. dieses europaweite Projekt.
Seit Monaten werden alle sog. "Glockeneigentümer" in allen Ländern Europas von vielen Institutionen dazu vehement aufgerufen. Allgemein wollen wir das Kirchengeläute jedoch sehr umsichtig handhaben. Es sollte ausschließlich zu Hl. Messen, zum dreimaligen täglichen Gebet aufrufen, zu besonderen feierlichen Augenblicken oder - Gott behüte - bei Notlagen erklingen, nicht aber bei weltlichen Interessen oder gar Kundmachungen, und seien sie noch so dringendst und wichtig. Dafür stehen die zahlreichen Medien zur Verfügung, in denen man sein Anliegen viel ausführlicher mit Bild und Text der breiten Bevölkerung kundtun kann.
So wollen wir diesmal ausnahmsweise diese Aktion mit den vielen Kirchen in Europa mitmachen, damit es nicht am Ende heißt, St. Wolfgang wäre nicht für den Frieden in der Welt.

Probenstart der Chöre nach den Ferien

Nach der Erholungsphase von den vielen Gottesdiensten und Proben, beginnen im September wieder die regulären Proben unserer Chöre unter der Leitung unseres Kirchenmusikers Thomas Engler:
Kirchenchor: Donnerstag, 06. September, 19.45 Uhr
Jugendchor: Dienstag, 11. September, 17.45 Uhr
Männerchor: Dienstag, 11. September, 19.45 Uhr
Kinderchor: Freitag, 14. September, 16.00 Uhr
Vorschulchor: in Absprache mit Kindergarten 1

Diözesaner Kirchenchortag

Voll Freude werden 17 Sängerinnen und Sänger des Männer- und des Kirchenchores am diözesanen Kirchenchortag – Samstag, 22. September – teilnehmen.
Hauptpunkt wird die Vorbereitung und dann am Nachmittag die Pontifikalvesper im Hohen Dom zu Regensburg sein - es werden über 1500 singende Teilnehmer erwartet. Eine besondere Ehre wird unseren Sängerinnen und Sängern zusammen mit den Chören aus St. Anton, Niedermünster und Hemau zu teil:
Sie bilden den Vorsängerchor und dürfen im Hochchor des Domes singen – ein bewegendes Erlebnis!

Wir gratulieren unserem früheren Pfarrer Helmut Huber

Prälat und Kanonikus Helmut Huber, der hier von 1972 bis 1992 als Pfarrer wirkte, konnte seinen 80. Geburtstag begehen. Wir gratulieren ihm sehr herzlich!
Unser Pfarrer Alois Möstl wird unsere Pfarrei St. Wolfgang bei den Feierlichkeiten im Stiftskapitel Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle vertreten und ihm für sein Wirken bei uns damit danken.

Spende des Frauenbund

Von den Spenden für die Kräuterbüschel des Frauenbundes an Mariä Himmelfahrt gehen 400,- Euro an die Alzheimer Gesellschaft Opf. e. V. und 300,- Euro für die Orgel an die Pfarrei St. Wolfgang.
Der Frauen-bund bedankt sich für die fleißige Hilfe und die zahlreichen Spenden. Wir sagen ein herzliches Vergelt`s Gott für das Engagement des Frauenbundes und die Zuwendung an die Pfarrei.