Renovabis-Pfingstaktion

Verständigung in Europa, Versöhnung und Brückenbau: Das sind die Kernthemen des katholischen Osteuropa-Hilfswerks Renovabis im Jahr 2018. Unter dem Leitwort „miteinander. versöhnt. leben. – Gemeinsam für ein solidarisches Europa!“ richtet Renovabis den Blick gleichermaßen nach Osten wie nach Westen.
Im 25. Jubiläumsjahr der Solidaritätsaktion sollen nicht nur Fragen der Aufarbeitung der oft gewaltbelasteten Vergangenheit in Mittel-, Ost- und Südeuropa angesprochen werden. Thema sollen auch aktuelle Konflikte im Zuge der Flüchtlingskrise sein. Renovabis ist es ein Anliegen, gemeinsam mit seinen Partnern vor Ort Begegnung, Verständigung und Versöhnung im Osten Europas sowie zwischen Ost und West in Europa zu fördern.

Maiandachten

Zur Mitfeier der Maiandachten im Marienmonat Mai sind alle Gläubigen herzlich eingeladen. Sie finden in St. Wolfgang montags, mittwochs und freitags um 19.00 Uhr statt, in St. Theresia dienstags und donnerstags um 17.30 Uhr.
Die erste Maiandacht findet demnach am Dienstag, den 1. Mai in St. Wolfgang um 19.00 Uhr und um 17.30 Uhr in St. Theresia statt.

Kirchenrechnung liegt auf

Der von der Kirchenverwaltung beschlossene und dem Pfarrgemeinderat vorgetragene Haushalt 2017, ebenso der Planansatz für 2018 ist (nach Artikel 29 der Kirchenstiftungsordnung) für die Kirchengemeindemitglieder aufgelegt, das geschieht bei uns jedes Jahr, und zwar diesmal vom 22. April bis 2. Mai 2018.
Bitte melden Sie sich dazu vorher im Pfarrbüro, damit wir Ihnen bei der Einsicht behilflich sein können. Anschließend wird der Haushalt der Stiftungsaufsichtsbehörde (Bischöfliche Finanzkammer) zur Genehmigung vorgelegt. 

Neuer PGR-Sprecher Andreas Jäger

Neuer PGR-Sprecher Andreas Jäger und neue Vorstandschaft des Pfarrgemeinderates Wie bereits in der Osterrosette angekündigt, geben wir Ihnen nun die vom Gremium am 15. März 2018 gewählten Sprecher und die weitere Vorstandschaft des neuen Pfarrgemeinderates bekannt:
Sprecher: Andreas Jäger
Stellvertreter: Ferdinand Scherr
Schriftführerin: Elisabeth Preuß
Vertreter in der Kirchenverwaltung: Armin Walling
Sprecher Kulturforum: Dr. Reinhard Seyboth
Sicherheitsbeauftragter: Erich Rammensee
Wir gratulieren der neuen Vorstandschaft zu ihren Ämtern und hoffen auf eine gute, ergebnisreiche Zusammenarbeit.

Herzlich willkommen Pfarrer i. R. Ulrich Fiedler

In unserer Pfarrei hat sich inzwischen ein weiterer Pfarrer im Ruhestand (Kommorant) angesiedelt: Pfarrer Ulrich Fiedler (65). Er ist aufgewachsen in der sozialistischen DDR, hat sich dort zum Priesterberuf entschieden und war sein Leben lang als tüchtiger Kaplan und Pfarrer in der Diözese Erfurt eingesetzt, dazu all die Schwierigkeiten, die damals das gottlose, kommunistische Regime für Gläubige mit sich brachte.
Zuletzt wirkte er als Pfarrer in St. Helena in Schmalkalden im Thüringer Wald, diese Gegend ist evangelisch geprägt. Briefkontakte unterhielt er in all den Jahren zu uns nach Regensburg, dies war auch der Grund, dass er nun in der Ganghofersiedlung seinen Ruhestand verbringen wird.
Gerne wird Pfarrer Fiedler bei uns bei den hl. Messen mithelfen, solange es seine Gesundheit zulässt. Wir heißen Pfarrer Ulrich Fiedler aufs Herzlichste willkommen. Sicher gibt es noch genug Gelegenheiten, mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Regensburger Frauengeschichten – Führung Frauenbund

Freitag, 4. Mai 2018, 14.30 Uhr, Treffpunkt: Historische Wurstkuchl
Bei einem zweistündigen Spaziergang – amüsant und nachdenklich zugleich – erfahren wir, wie Regensburger Frauen nicht nur die Geschichte unserer Stadt, sondern manchmal die Weltgeschichte beeinflusst haben. Anschließend gemütliches Beisammensein in einem Altstadt-Cafe. Anmeldung bei Frau Alz, Tel. 0941 / 38219140

Wir feiern die hl. Erstkommunion in St. Wolfgang

Sonntag, 6. Mai 2018 um 10.00 Uhr feierliche ErstkommunionMesse, um 17.00 Uhr Dankandacht in der Pfarrkirche

Liebes Erstkommunionkind, der Tag, an dem Jesus in Dein Herz kommen will, ist sicher der schönste Tag in Deiner Kindheit. An diesem Tag will Jesus mit Dir Freundschaft schließen. Echte Freunde kann man aber nur sein, wenn man täglich miteinander spricht und sich oft besucht. Denk an das Leitwort Deiner Erstkommunion: Jesus ist das Brot des Lebens! Dass diese Freundschaft mit Jesus nie erkaltet, ist mein Wunsch, Dein Pfarrer Alois Möstl.

Liebe Eltern, sicher werden Sie alles tun, den Tag der hl. Erstkommunion Ihres Kindes gut zu gestalten. Es soll aber kein Strohfeuer werden, wo bald alles wieder vorbei ist. Helfen Sie darum mit, dass die Erstkommunion auch wirklich prägend für Ihr Kind ist. Herzlich danke ich dem Kreis jener Eltern, die in vielen Aktionen die Kinder mit so viel Engagement und großartigem Einsatz an diesen Tag hingeführt haben. Möge dieser Tag auch eine innere Erneuerung für uns alle bringen, wieder enger die Verbindung mit Jesus zu suchen, sonst wäre unser Leben flach und es würde das Wichtigste fehlen.
Am Freitag, den 27. April findet von 16.00 – 17.30 Uhr die erste Probe in der Pfarrkirche statt, anschließend Ausgabe der liturgischen Kleidung (25,- €) im Pfarrheim.
Mittwoch, den 2. Mai um 16.00 Uhr Beichte aller Erstkommunionkinder in der Pfarrkirche.
Freitag, den 4. Mai von 16.00 – 17.30 Uhr zweite EK-Probe und Ausgabe der Platzkarten und Opfertüten.
Wir verweisen schon jetzt auf die geänderte Gottesdienstordnung am Sonntag Vormittag der Erstkommunion: 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst, 10.00 Uhr Erstkommunion, die 11.00 Uhr-Messe entfällt, 
17.00 Uhr Dankandacht der Erstkommunionkinder. Bedenken Sie bitte auch, dass der Kirchplatz an diesem Vormittag gesperrt ist, damit sich die Kinder mit ihren Eltern dort treffen können.
Zweitkommunion und Ausflug der Erstkommunionkinder
Am Dienstag, den 8. Mai 2018 findet um 9.00 Uhr die Zweitkommunion statt. Anschließend ist für die Erstkommunionkinder schulfrei. Die Abfahrt zum Ausflug nach Sossau und zum Tiergarten Straubing ist um 13.00 Uhr. Dazu ist Anmeldung nötig.

Romfahrt-Bilder

Fotos der Romfahrt der 65 Jugendlichen und jungen Familien in der Osterwoche sind inzwischen in die Homepage der Pfarrei gestellt. Zu öffnen auf der Titelleiste unter "Gemeindeleben", aber das wissen die Insider inzwischen schon längst.