Dank an den bisherigen Pfarrgemeinderat

 Die 14. Periode des Pfarrgemeinderats neigt sich in diesen Wochen dem Ende zu, vor genau 50 Jahren wurde bei uns erstmals gewählt. Das Gremium ist eine Frucht des Konzils. Von den zwölf Konzilsdekreten ist eines dem Apostolat und der Mitwirkung der Laien gewidmet, 1965 hat es Papst Paul VI. promulgiert. 1968 wurde das Konzilsdekret in der Würzburger Synode für Deutschland umgesetzt, konkretisiert und mit Statuten versehen. Somit gab es bei uns in St. Wolfgang 1968 die Erstwahl. Vorsitzender in diesem sog. Laiengremium war damals ein Laie (Weltchrist), der Pfarrer ein normales Mitglied. Im Jahre 2006 wurde darum die Satzung nach dem Kirchenrecht § 536 neu ausgerichtet: Der PGR besitzt nun klarere Strukturen, er ist das Pendent und das Gegenüber zum Pfarrer, der dafür kein Stimm- und Wahlrecht im PGR hat.

Unser bisheriger PGR hatte 5 Ausschüsse: Gemeindekatechese, Ehe und Familie, der sich besonders um die Sakrametenvorbereitung annahm. Diakonie und Mission, der nicht nur Kontakt zu den Senioren pflegt. Liturgie und Ökumene, der sich Gestaltung der Liturgie annimmt. Der Sachausschuss Jugend plant viele Aktionen. Schließlich der Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit mit dem Kulturforum. Jährlich gab es etwa 8 Sitzungen, alle Tagesordnungen waren angefüllt mit vielen Programmpunkten, insgesamt war es eine äußerst fruchtbare Zeit zum Wohle unserer Pfarrei.
Nach vier Jahren bester Zusammenarbeit, wofür dem Sprecher Dr. Rainer Girg mit seinem Vorstand Herr Peter Eibl und der Schriftführerin Frau Elisabeth Preuß und allen Ausschüssen ein großes Lob gilt, ebenso den Gästen, die immer zu den Sitzungen kamen. Viele Höhepunkte, Feste, Feiern und Ereignisse hätten ohne die Hilfe aus dem PGR nicht stattfinden können.
Es sei rückblickend kurz erwähnt:
2014 Die Arbeit des neuen PGRs begann mit Orientierungstagen im Kloster Weltenburg, Ausrichtung des Katholikentags, in der Pfarrkirche wurden Wege erwachsenen Glaubens vorgestellt, Gestaltung des Gebets der Hoffnung und das sehr gut besuchte Kirchencafe.
2015 Fastenzeit-Installation über Jakobsbilder, wir feierten den 500. Geburtstag der hl. Theresia im Kulturforum und 75 Jahre Benediktion unserer Pfarrkirche mit einer Ausstellung und reichem Festprogramm. Die Pfarrwallfahrt ging nach Neukirchen Hl. Blut.
2016 gestalteten wir das Hl. Jahr der Barmherzigkeit, Ausstellungen Turiner Grabtuch. Auch die Pfarrwoche stand unter diesem Thema. Im VonMüller-Gymnasium wurde das Prayerfestival ausgerichtet. Die Fasteninstallation galt den Kreuzrittern mit den Papierreliefs. Der PGR lud erstmals alle Gruppenleiter zum Kennenlernen ein.
2017 führte uns die Pfarrwallfahrt nach Amberg, wir feierten das Bischofsjubiläum von Bischof Bucher. Pfarrer Alois Möstl hat inzwischen die vor 4 Jahren gewählten Mitglieder des Pfarrgemeinderates zu einem Abendessen eingeladen als Dank für ihren großen Einsatz