Neuwahl des Pfarrgemeinderates am 24./25. Februar

Bitte beteiligen Sie sich an der Wahl zum Pfarrgemeinderat. Ein Blick in die Kandidatenliste, die diesem Pfarrbrief beiliegt, zeigt: Der neue PGR wird sich sehr verjüngen, der Altersdurchschnitt aller Kandidaten beträgt nur 44 Jahre, was für eine gute Zukunft der Pfarrei spricht, und die Erfahrenen darunter sorgen für Kontinuität. In der Liste werden Sie leider manch bekanntes Gesicht vermissen, so darf der Sprecher Dr. Rainer Girg aufgrund der Satzung nach 3 Perioden (2006, 2010, 2014) nicht mehr als Sprecher antreten. Die konstituierende Sitzung ist am 15. März, zu der Pfarrer Alois Möstl die Gewählten und Hauptamtlichen eigens einladen wird.

Informationen zur Wahlordnung des PGR

Wer ist wahlberechtigt? Jeder, der der römisch-katholischen Kirche angehört, am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet und in unserer Pfarrei seinen Hauptwohnsitz hat. Die Wahl ist geheim. Sie haben maximal 15 Stimmen, können aber jedem Kandidat nur eine Stimme geben, keine Stimmenanhäufung erlaubt. Wann und wo können Sie wählen? Immer zu allen Gottesdienstzeiten, davor und danach: Pfarrheim St. Wolfgang: Samstag, 24.02.2018: 17.30 – 19.30 Uhr Sonntag, 25.02.2018: 8.15– 12.15 Uhr und 18.30 – 20.00 Uhr St. Theresia, Kirchenvorraum: Sonntag, 25.02.2018: 9.30 – 11.15 Uhr Johannesstift: Briefwahlunterlagen am 17. Februar in der Kapelle. Bürgerheim: Briefwahlunterlagen beim Empfangsbüro. St. Vitus: Briefwahlunterlagen am 18. Februar in der Vituskirche. Sie können auch von der Briefwahl Gebrauch machen. Die Unterlagen erhalten Sie während der Bürostunden vormittags im Pfarrbüro.