Ein großes Vergelt´s Gott für die Pfarrwoche und das Pfarrfest

Eindrucksvoll hat uns die Pfarrwoche das Thema „Christus ist das Fundament“ in vielen Facetten vor Augen geführt. Vieles in der Pfarrwoche war mit enormen Vorbereitungen verbunden, die oft im Hintergrund geschahen. Darum sei allen hier eigens gedankt: Dem PGR-Sprecher Andreas Jäger und seinem Vertreter Ferdinand Scherr mit dem großen Helferkreis und den Gruppierungen der Pfarrei, die die Pfarrwoche mitgestalteten: Das Neokatechumenat, das Team der Glaubensgespräche um Kaplan Kindler, Herrn Pastoralreferent Weiherer mit Helferkreis, unserem Kindergarten I (Frau Müller) und Frau Kneip für den Zwergerlgottesdienst und das Kinderprogramm beim Pfarrfest und vielen Ehrenamtlichen, die das Fest mit ihrem Einsatz zu einem Erfolg werden ließen.
Den Auftakt zum Pfarrfest gestaltete das Renner-Ensemble mit dem Familienkreis d´Wolfganger am Freitagabend. Nach dem festlichen Hochamt am Sonntag mit all unseren Chören unter der Leitung von Kirchenmusiker Thomas Engler begann das fröhliche Fest, es war ein schöner Erfolg, alles hat bestens geklappt. Die Wadlbeißer sorgten mit Musik für Stimmung über viele Stunden, für die Kinder gab es eine Hüpfburg, eine Bastel-, Schmink- und Spielecke und in der Pfarrbücherei ein Kasperltheater. Der Mütterverein sorgte für Kaffee und mit 44 Kuchenspenden aus der Pfarrei, die Ministranten frittierten Pommes und viele Helfer (Familienkreise 9, Brückenbauer, Lichtblick, Min.-Väter usw.) kümmerten sich um eine deftige Brotzeit mit Grillfleisch und Getränken.
Im Pfarrgarten gab es weitere Köstlichkeiten: Italienische Nudeln von Guido Mondi, Käse mit Brezen vom Frauenbund und Bowlen und Cocktails vom Familienkreis d´ Wolfganger. Auch der Auf- und Abbau klappte reibungslos, hier packten die „Rentnergang“ unter Anleitung von Peter Eibl sowie viele Jugendliche und fleißige Helfer kräftig mit an.
Ganz besonders hervorgehoben soll das Bauerntheater (Wolfganger Brettl) sein. Die drei Aufführungen mit dem Metzger- 8 meister Krakauer (alias Bernhard Bielmeier) waren Spitze! Das Publikum hat es mit vielen Lachsalven und Applaus belohnt. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Aufführungsrunde, hoffentlich schon bald, vielleicht im nächsten Jahr. Nochmals allen, auch den vielen hier nicht genannten Diensten im Hintergrund ein herzliches Vergelt`s Gott.
Ihr Pfarrer Alois Möstl