Glockenläuten zum Frieden

Am internationalen Friedenstag, Freitag, 21. Sept., um 18.00 Uhrunterstützen viele Institutionen, so der Deutsche Städtetag, die kath. und evang. Kirche sowie der Denkmalschutz usw. dieses europaweite Projekt.
Seit Monaten werden alle sog. "Glockeneigentümer" in allen Ländern Europas von vielen Institutionen dazu vehement aufgerufen. Allgemein wollen wir das Kirchengeläute jedoch sehr umsichtig handhaben. Es sollte ausschließlich zu Hl. Messen, zum dreimaligen täglichen Gebet aufrufen, zu besonderen feierlichen Augenblicken oder - Gott behüte - bei Notlagen erklingen, nicht aber bei weltlichen Interessen oder gar Kundmachungen, und seien sie noch so dringendst und wichtig. Dafür stehen die zahlreichen Medien zur Verfügung, in denen man sein Anliegen viel ausführlicher mit Bild und Text der breiten Bevölkerung kundtun kann.
So wollen wir diesmal ausnahmsweise diese Aktion mit den vielen Kirchen in Europa mitmachen, damit es nicht am Ende heißt, St. Wolfgang wäre nicht für den Frieden in der Welt.