Neuwahl der Kirchenverwaltung

Samstag, 17. und Sonntag, 18. November 2018, im Pfarrheim und in St. Theresia, Briefwahl ist auch möglich.

Bitte gehen Sie zur Wahl! Über Bedeutung, Aufgaben und Befugnisse der Kirchenverwaltung wurde in den letzten Pfarrbriefen ausführlich berichtet. Die 8 Gewählten kommen dann laut Satzung im Januar 2019 zur konstituierenden Sitzung zusammen.

Darum hier zur Abrundung ein kleiner Blick in die Geschichte dieser Einrichtung: Die Kirchenverwaltung ist das älteste Gremium der Pfarrei. Die erste Wahl fand laut Pfarrarchiv am 3. Mai 1922 in der Bischofshofer Restauration, Hohlweg 26 (heute Schmauskeller) statt, somit war die erste Sitzungsperiode 1922 - 1927. Weitere Wahlen folgten in Abständen von jeweils 6 Jahren, nur unterbrochen durch den 2. Weltkrieg. Demnach wird 2019 - 2024 nach der laufenden Zählung die 20. Sitzungsperiode der Kirchenverwaltung in der Pfarreigeschichte sein. Als Kirchenpfleger in St. Wolfgang waren bisher tätig: 1922 - 1936 Josef Habbel, Verleger. 1937 - 1957 Wolfgang Roller, Chemiegraph. 1959 - 1976 Franz Höcht, Stadtamtmann und Inspektor. 1977 - 1994 Karl Eberwein, Bankdirektor. Seit 10.1.1995 Prof. Dr. Gottfried Nahr.