Hl. Messen während der Pandemie

Wir Priester von St. Wolfgang freuen uns, dass die Hl. Messen in der Pfarrkirche ab Montag, 4. Mai 2020 wieder zusammen gefeiert werden können. Aber es ist noch lange nicht alles „vorbei“ und so wie früher, vieles bleibt immer noch sehr eingeschränkt. Die Umstellung erfolgt darum schrittweise, damit wir uns an die neuen Regeln gewöhnen.

Ab sofort gilt in der Pfarrkirche wieder die übliche Gottesdienstordnung, sie ist auf den vorderen Seiten dieses Pfarrbriefs abgedruckt, dazu läuten die Glocken. Unser Pfarrgemeinderat hatte in einer virtuellen Sitzung die diözesanen Anweisungen für die Liturgie zur Einhaltung der staatlichen Infektionsvorschriften besprochen und Maßnahmen zu deren Umsetzung für unsere Pfarrei vorgeschlagen.

Unser PGR-Sprecher Andreas Jäger hat das perfekt und souverän organisiert. Dafür danken wir sehr! Als Schutzkonzept ist nun folgendes festgelegt:

Wir verteilen uns auf alle Bänke

Zur Mitfeier der Hl. Messen in der Wolfgangskirche gibt es in den Bänken Bereiche (sie sind grün gekennzeichnet). Diese können besetzt werden. Ein Bereich ist entweder gedacht für eine Einzelperson oder auch für Paare. Ganze Familien sollten in den Bänken der Kreuzarme Platz nehmen, denn dort sind die grünen Bereiche breiter. Diese Zonen haben mindestens 2 Meter Abstand voneinander und erfüllen damit die Vorgaben. Somit muss keine Hausgemeinschaft getrennt werden, so lässt sich viel besser mitfeiern! Ein Ordnungsdienst des Pfarrgemeinderates wird Ihnen besonders bei den Gottesdiensten ab 9./10. Mai behilflich sein.

Die 5 Regeln beim Besuch jeder hl. Messe:

1. Kommen Sie bitte immer besonders frühzeitig mit Ihrer Schutzmaske durch das Hauptportal, die Schwingtüre ist vor und nach den Gottesdiensten offen, sodass immer der gebotene Abstand gewährleistet ist. Ihr Gotteslob benötigen Sie zurzeit noch nicht, da wir mit Masken schwerlich singen können. Es gibt fünf Sonntagsmessen, nutzen wir auch die Vorabend- und die Abendmesse.

2. Desinfektion der Hände gleich beim Betreten der Kirche, zwei Behälter stehen bereit. Unser Ordnungsdienst hilft Ihnen, dann einen Platz in einem grünen Bereich zu finden. Dem Ordnungsdienst ist unbedingt Folge zu leisten.

3. Die Messfeiern werden natürlich einfacher gestaltet sein, kaum Gesang, keine Lektoren, keine Ministranten. Aber wir sind trotz schwieriger Zeit endlich wieder eine Gemeinschaft um und mit Christus. Im Lauf der künftigen Wochen werden wir versuchen, die Liturgie etwas auszubauen, soweit es die Vorschriften dann ermöglichen.

4. Wir empfangen die hl. Kommunion wie in den letzten Wochen in geistiger Weise, sie ist bei diesem Extremfall der Pandemie voll gültig. Der Priester betet dazu das Gebet zum Empfang der geistigen Kommunion für alle vor. Solange bei einer Spendung diese gegenwärtig sehr strengen hygienischen Vorschriften gelten, und wir uns daran halten wollen, ist eine Austeilung bei uns schlichtweg nicht durchführbar und wäre der Würde des heiligen Sakramentes auch nicht angemessen. Kranken und Sterbenden wird die Kommunion immer gereicht.

5. Vor dem Verlassen der Pfarrkirche können Sie Ihre Opfergabe in ein Körbchen legen. Am Kirchplatz vermeiden Sie bitte Gruppenbildungen, auch hier gilt das übliche Abstandsgebot. Daheim bitte wieder gründlich Hände waschen.

(Ausnahme: Nur nach der 10-Uhr-Messe sollen Sie die Kirche durch die vorderen Ausgänge Simmernstraße oder Portal zum Garten hin, dort Stufen, verlassen, um keinen Gegenverkehr für die Besucher der 11-Uhr-Messe zu erzeugen).

Wer soll zur hl. Messe in die Kirche kommen?

Wer Fieber oder Atemwegsprobleme hat, wenn Sie sich infiziert haben, unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Erkrankten gehabt hatten oder keinen Platz mehr in der Kirche findet, der soll bitte die Sonntagsmesse wie bisher am TV daheim mitfeiern. Die Sonntagspflicht ist für sie damit erfüllt, solange diese Notzeit anhält. Wer aufgrund des Alters oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe gehört, möge bitte selbst entscheiden, ob er die hl. Messe besuchen kann.

Alle Regeln gelten auch bei den Werktagsmessen und bei einem Requiem.

Hygienevorschriften