Aktualisierte Regelungen für unsere Pfarrei aufgrund Covid 19

Folgend die aktualisierten Regelungen für unsere Pfarrei St. Wolfgang, sie müssen laut diözesanen Vorgaben immer mit dem PGR-Sprecher und dem Kirchenpfleger abgestimmt worden sein, was bei uns natürlich immer geschieht. Es tut uns wirklich aufrichtig leid, wenn hier nur Verbote, Absagen und Gebote ausgesprochen sind, wir hätten das lieber anders, aber das verlangt nun mal die Situation:

Wolfgangskirche Die ersten Hl. Messen nach der Wiedererlaubnis haben sich gut eingespielt, die notwendigen Einschränkungen und Regelungen wurden von Ihnen größtenteils angenommen. Danke an Sie und den vielen Ordnern bei jeder Messe. Unser Pfarrer Alois Möstl bezeichnete sie warmherzig als unsere Corona-Engel. Es wird weiterhin Ordner geben. Alle Regeln vom letzten Pfarrbrief gelten auch fortan.

Neu ist: Die Opferkörbchen stehen künftig gleich beim Eingang in der Nähe der Desinfektionsspender, nicht mehr beim Ausgang.

Ab Pfingstsonntag sollen wieder Lektoren zum Einsatz kommen, dazu jeweils zwei Ministranten, die sich ja auch schon freuen, mitfeiern zu können. Auch der musikalische Teil soll ab Pfingsten um eine kleine Stufe weiter ausgebaut werden.

Nebenkirche St. Theresia Die vorsichtige Öffnung der Hl. Messen für alle mitsamt den Hygienevorschriften bedeutet einen enormen Aufwand. Wir werden die Theresienkirche ab Pfingstsonntag (31. Mai 2020) für die 10.00 Uhr-Messe und dann auch für alle weiteren Tage öffnen, da wir den umfangreichen Sicherheitsplan bis dorthin auch für die Theresienkirche fertig gestellt haben. Dieser muss eingehalten werden, ebenso ist den Ordnern auch dort unbedingt Folge zu leisten.

Pfarrheim St. Wolfgang Das Pfarrheim bleibt vorläufig weiterhin für alle geschlossen.