ReNeNa - Stadtteilkümmerer

Die Pfarrei St. Wolfgang ist einer der ersten Kooperationspartner in diesem deutschlandweiten Leuchtturmprojekt unter dem Dach der „Freiwilligendienste aller Generationen“. Es will Seniorinnen und Senioren ein möglichst langes und selbst bestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Dazu benötigte Hilfen und Helfer organisiert ReNeNa (Regensburgs Nette Nachbarn) wohnungsnah und unbürokratisch.

ReNeNa-Repräsentant ist in Kumpfmühl im Auftrag der Pfarrei Karl Frimberger als einer von insgesamt 13 Stadtteilkümmerern. Neben dem Koordinieren von benötigter Hilfe und Helfern versucht er verborgene Hilfebedürftigkeit aufzudecken und einen möglichst großen Personenkreis für freiwilliges Engagement im Netzwerk zu gewinnen. Wo noch Defizite vorhanden sind, versuchen die Stadtteilkümmerer Angebote zu ergänzen oder Neues aufzubauen. Sie sollen als Persönlichkeiten, die ihr Wohnumfeld genau kennen, zu einem festen Bestandteil in der Regensburger Stadtgesellschaft werden.

Zusätzlich zu den Hilfsangeboten der Pfarrei bieten

ReNeNa-Freiwillige Beratung bei der Wohnungsanpassung im Alter, einen Kleinreparaturdienst, Besuchsdienste und Spaziergang-Begleitung, Einkaufshilfen und Vorsorgeberatung. Sie helfen im Café „Vergissmeinnicht“ Demenzkranken und ihren Angehörigen, im Trauercafé stehen sie Hinterbliebenen bei, sie unterstützen bei behördlichen Angelegenheiten in der Gruppe „Papierkram – na und?“, bieten Hilfe bei Problemen mit Computer, Internet, Telefonen oder Fernsehgeräten, beraten als SeniPol zur Sicherheit im Alter und stehen als Ansprechpartner bei Suchtproblemen im Alter zur Verfügung.

Stadtteilkümmerer Karl Frimberger ist in seiner Sprechstunde immer mittwochs von 9 bis 12 Uhr im Vituszimmer des Pfarrheims St. Wolfgang oder unter Telefon 0170-2932660 erreichbar.

ReNeNa-Telefon: 0941-507-5599.