Festmesse der Ehejubilare

Festmesse der Ehejubilare am 25. Oktober Die Festmesse für die Ehejubilare ist für Sonntag, den 25. Oktober um 10.00 Uhr vorgesehen. Anschließend gibt es, wie bereits angekündigt, einen kleinen Sektempfang im Pfarrheim. Bitte melden Sie sich schon jetzt im Pfarrbüro an.

In unserer Kirche ist jeder sicher, aber Hygiene kostet auch.

In unserer Kirche kann sich niemand anstecken, denn unsere Hygienemaßnahmen sind enorm. Allein die zusätzlichen Hygieneausgaben aufgrund Corona belaufen sich bis 30. Juni auf stattliche und stolze 5.805,- €, und der Betrag wird mit jedem Monat höher. Darin enthalten sind mehrere Desinfektionsmittelspender (auch für das Pfarrheim), 5 Hygieneschutzwände (auch für die Pfarrbücherei), über 100 hochwertigste Schutzmasken FFP 2 für unsere vielen Ordner, dazu Reserve-Masken, wenn Gläubige sie vergessen haben, die Schutzkleidung für Priester bei Noteinsätzen, literweise Desinfektionsmittel, die immer wieder nachbestellt werden müssen, die weißen, eleganten Handschuhe für jeden Ministranten, wenn sie die heiligen Gefäße ohne Kontamination zum Altar bringen (ein sehr edler Anblick!), dazu Sicherheitshandschuhe aus Plastikgummi, Absperrbänder, Schilder, Bodenmarkierungen und vieles mehr.

Eine Spende über 300,- € ist für Desinfektionsmittelspender eingegangen. Vergelt‘s Gott dafür. Sie sehen selbst: Die Bewahrung Ihrer Gesundheit ist uns das Wichtigste! Bleibt nur zu hoffen, dass auch die Disziplin unserer Gläubigen nicht nachlässt.

Dann gilt, was oben gesagt wurde: In unserer Kirche kann sich niemand anstecken!

Schulschluss und Vorschulkinder

Leider können Schulschlussgottesdienste mit einer großen Schar von Schulkindern jetzt nicht stattfinden. Pfarrer Alois Möstl will daher jedem Schulkind einen persönlichen Segenswunsch mit einer schönen Karte der Wolfgangskirche in die Ferien mitgeben. Bei jedem Vorschulkind, das unsere beiden Kindergärten verlassen wird, ist das bereits geschehen.

Gottesdienstzeiten in den Schulferien

Da während der Schulferien nicht alle Priester zur Verfügung stehen, kann das reiche Messangebot, wie auch in den früheren Jahren, nicht im vollen Umfang aufrechterhalten werden. Bitte haben Sie Verständnis. Die Seelsorge bleibt natürlich bestehen, ein Priester wird immer erreichbar sein, auch in den Seniorenheimen, dort können am Radio oder Fernseher jeden Sonntag die Gottesdienste mitgebetet werden.
So gelten für die Ferienwochen folgende Regeln, bitte dabei immer den Pfarrbrief beachten:

St. Wolfgang: Es entfallen die Werktags-Frühmessen ab Montag, 27. Juli, Frühmessen dann wieder ab Dienstag, 8. September.

St. Theresia: Vorläufig ist keine Änderung der Mess-Ordnung vorgesehen. Sollten aber weitere Priester im August ausfallen, könnte das Auswirkung auf die 10 Uhr-Messe in der Nebenkirche haben, da ja eine hl. Messe zur gleichen Uhrzeit auch in der nahen Pfarrkirche parallel dazu angeboten ist.

St. Vitus: Keine Änderung der 9.30 Uhr-Sonntagsmesse. Die Hygienevorschriften sind in dieser Klinikkirche noch strenger als üblich.

Bürgerheim: Während Corona sind die Freitags-Messen nicht möglich, wahrscheinlich auch nach den Schulferien noch nicht.

Johannesstift: Es entfallen im Seniorenheim schon seit März die Samstag-Vorabendmessen und wahrscheinlich auch noch nach den Ferien, bis die Pandemie abgeklungen ist