Kaplan Johannes Kindler verlässt uns im August

Abschiedsworte unseres Herrn Kaplans

Nach vier Jahren als Kaplan hier in der Pfarrei St. Wolfgang werde ich nun zum 31. August meinen Dienst beenden. Von Herzen bedanke ich mich für die wertvollen Erfahrungen und die vielen schönen Begegnungen und Kontakte in dieser Zeit. Als Ordensmann war es für mich sehr interessant, eine lebendige Stadtpfarrei zu erleben. Von Unterricht und Sakramentenvorbereitung in Schule und Pfarrei über Ministranten- und Jugendarbeit, Vereine, Familienkreise bis hin zur Kranken- und Altenheimseelsorge durfte ich vieles kennenlernen.

Auch war es für mich eine zwischenmenschlich sehr angenehme Atmosphäre, an die ich sicher gerne zurückdenken werde. Allen, die mich auf diesem Weg begleitet haben ein herzliches Vergelt's Gott und Gottes Segen.

Johannes Kindler

Dank an den scheidenden Herrn Kaplan

Ich möchte mich als Pfarrer im Namen aller Pfarrangehörigen bei unserem Herrn Kaplan bedanken für alle Mithilfe während dieser 4 Jahre. In so vielen Bereichen der Seelsorge war er eingesetzt, besonders fruchtbar waren, so scheint mir, seine Kontakte und seine Religionsstunden bei den Erstkommunionkindern, wo er mit seiner doch ruhigen und andächtigen Art die Kinder immer wieder für Jesus begeistern konnte.

Dass er im Pfarrhausleben ein lieber Hausgenosse war, der am Esstisch immer auch einen Witz oder etwas Lustiges parat hatte und somit alles angenehm auflockerte, wird noch lange im Gedächtnis bleiben. Unser Herr Kaplan Johannes Kindler wird sich am Sonntag, 8. August bei der 10-Uhr-Messe verabschieden, weil das sein letzter Sonntagseinsatz sein wird.

Sein Weggang wird zugleich ein großer Einschnitt im Leben unserer Pfarrei sein, weil uns dann seit Bestehen, also seit 100 Jahren erstmals kein Kaplan zugeteilt ist und die vielen Aufgaben der Seelsorge neu verteilt werden müssen.-