Zum Abschied von Pfarrer Alois Möstl

Meine lieben Pfarrangehörigen von St. Wolfgang, in diesen Tagen gehen mir sehr viele liebe und schöne Gedanken durch den Kopf, sooft ich an die 29 Jahre und an die vielen, vielen Begegnungen mit Ihnen zurückdenke. Zusammen mit Ihnen durfte ich hier die schönste Zeit meines Lebens verbringen, darum fällt mir dieser Abschied besonders schwer. Ich durfte mit Ihnen das Leben teilen, die Sorgen und Freuden, Ihre Trauer und auch die glücklichen Stunden. Würde ich alle meine liebevollen Eindrücke aufzählen und würde ich mit dem namentlichen Dank anfangen: Es würde der Platz im Pfarrbrief nicht reichen. Mit meinem Gebet für Sie bleibe ich auch weiterhin mit Ihnen verbunden. Gott segne, behüte und beschützte Sie alle in meiner geliebten Pfarrgemeinde St. Wolfgang

Ihr ehemaliger Pfarrer Alois Möstl

Am Sonntag, den 25.7.2021 erfährt die Geschichte unserer Pfarrgemeinde im Jahr des 100-jährigen Bestehens eine bedeutende Zäsur. Prälat Alois Möstl verabschiedet sich von den Gläubigen der Pfarrgemeinde St. Wolfgang, für die er 29 Jahre als Stadtpfarrer so segensreich gewirkt hat. Es war der ausdrückliche Wunsch unseres Pfarrers, unabhängig von den Möglichkeiten der Pandemiebeschränkungen bzw. -öffnungen, diesen Abschied eher in Ruhe und in aller Bescheidenheit zu begehen. Der Pfarrgemeinderat hat diesem Wunsch mit der Planung lediglich einer Hl. Messe schließlich entsprochen, lädt die Gläubigen in Absprache mit Prälat Möstl aber ein, für einen kurzen weltlichen Teil, direkt im Anschluss an den Gottesdienst, die Sitzplätze beizubehalten.

Die zunächst vom Pfarrgemeinderat beabsichtigte Verabschiedung im Pfarrheim kann letzten Endes auch pandemiebedingt nicht stattfinden. Wir nehmen uns daher im Nachgang der Hl. Messe in der Pfarrkirche ein paar Augenblicke Zeit, uns an die gemeinsam geschenkte Zeit in der Pfarrgemeinde zu erinnern, aber v. a. auch, zusammen mit etlichen Wegbegleitern unseres Pfarrers, von ganzem Herzen Danke zu sagen.

Bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen die 11 Uhr-Messe in der Pfarrkirche entfallen muss, während die eigentliche 8.30 Uhr-Messe der Pfarrkirche an diesem Tag in St. Theresia stattfinden wird.

Ihr PGR-Sprecher Andreas Jäger