Neue Coronaregeln (Teil 2) für Kirche und Pfarrheim

„Corona“ ist nicht vorbei. Dennoch ist jetzt vieles möglich, was für die Belebung unserer Gottesdienste („betende Kirche“) und für das Gruppenleben im Pfarrheim („Kirche im Kleinen“) dringend notwendig und nützlich ist. Wenn nun neue Regeln gelten, dann sollte uns die Freude über die neuen Möglichkeiten anspornen, diese Regeln einzuhalten und mit Leben zu füllen. Konkret gilt:

Für die Gottesdienste in der Pfarrkirche werden an freien Stellen einige Plätze entsprechend den Regeln ergänzt und dazu hinten und seitlich Stühle aufgestellt. Einzelpersonen werden für die 10-Uhr-Messe (ergänzt am 27.09.) am Sonntag gebeten, die Seiten- oder Querschiffe oder die Stühle zu benutzen, Paare und Familien das Hauptschiff, beginnend mit dem Mittelplatz. Bitte halten Sie vor allem bei der Kommunion die gekennzeichneten Wege ein, lassen Sie andere nicht „drübersteigen“, sondern gehen Sie dazu bitte aus der Bank. Beim Gehen in der Kirche besteht Maskenpflicht, außer für Kinder bis sechs Jahren oder bis zur Einschulung; am Platz können Sie die Maske abnehmen. Vor der Messe und kurz vor der Kommunion werden die wichtigsten Regeln kurz angesagt. Bei Fragen vor größeren Messen können Sie sich gerne an die Ordner wenden.

Zum Singen werden wieder Gotteslob-Bücher angeboten, außer für die 10-Uhr-Messe, für die eigene Liedblätter aufliegen. Singt der Chor, kann er auf Stühlen in der mittleren Niederkirche Platz nehmen.

Für die Nutzung des Pfarrheims gelten die staatlichen Regelungen:

- „3-G-Regel“: Bei Veranstaltungen im Pfarrheim können nur getestete, geimpfte oder genesene Personen (3G) teilnehmen. Schüler werden übrigens in der Schule regelmäßig getestet.

- „Maske oder Abstand“: Wenn der Abstand von 1,5 m nicht gehalten werden kann, muss eine Maske getragen werden, ebenso beim Betreten und Verlassen des Pfarrheims und beim Gehen darin.

- Kontrolle und Anwesenheitslisten: Der jeweilige Veranstalter erfragt das „G-Kriterium“ (Getestet, Geimpft oder Genesen), sorgt für das Ausfüllen der Anwesenheitsliste und gibt diese im Pfarrbüro ab.

Michael Fuchs, Pfarrer