Zum Abschied von Pfarrer Alois Möstl

Meine lieben Pfarrangehörigen von St. Wolfgang, in diesen Tagen gehen mir sehr viele liebe und schöne Gedanken durch den Kopf, sooft ich an die 29 Jahre und an die vielen, vielen Begegnungen mit Ihnen zurückdenke. Zusammen mit Ihnen durfte ich hier die schönste Zeit meines Lebens verbringen, darum fällt mir dieser Abschied besonders schwer. Ich durfte mit Ihnen das Leben teilen, die Sorgen und Freuden, Ihre Trauer und auch die glücklichen Stunden. Würde ich alle meine liebevollen Eindrücke aufzählen und würde ich mit dem namentlichen Dank anfangen: Es würde der Platz im Pfarrbrief nicht reichen. Mit meinem Gebet für Sie bleibe ich auch weiterhin mit Ihnen verbunden. Gott segne, behüte und beschützte Sie alle in meiner geliebten Pfarrgemeinde St. Wolfgang

Ihr ehemaliger Pfarrer Alois Möstl

Am Sonntag, den 25.7.2021 erfährt die Geschichte unserer Pfarrgemeinde im Jahr des 100-jährigen Bestehens eine bedeutende Zäsur. Prälat Alois Möstl verabschiedet sich von den Gläubigen der Pfarrgemeinde St. Wolfgang, für die er 29 Jahre als Stadtpfarrer so segensreich gewirkt hat. Es war der ausdrückliche Wunsch unseres Pfarrers, unabhängig von den Möglichkeiten der Pandemiebeschränkungen bzw. -öffnungen, diesen Abschied eher in Ruhe und in aller Bescheidenheit zu begehen. Der Pfarrgemeinderat hat diesem Wunsch mit der Planung lediglich einer Hl. Messe schließlich entsprochen, lädt die Gläubigen in Absprache mit Prälat Möstl aber ein, für einen kurzen weltlichen Teil, direkt im Anschluss an den Gottesdienst, die Sitzplätze beizubehalten.

Die zunächst vom Pfarrgemeinderat beabsichtigte Verabschiedung im Pfarrheim kann letzten Endes auch pandemiebedingt nicht stattfinden. Wir nehmen uns daher im Nachgang der Hl. Messe in der Pfarrkirche ein paar Augenblicke Zeit, uns an die gemeinsam geschenkte Zeit in der Pfarrgemeinde zu erinnern, aber v. a. auch, zusammen mit etlichen Wegbegleitern unseres Pfarrers, von ganzem Herzen Danke zu sagen.

Bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen die 11 Uhr-Messe in der Pfarrkirche entfallen muss, während die eigentliche 8.30 Uhr-Messe der Pfarrkirche an diesem Tag in St. Theresia stattfinden wird.

Ihr PGR-Sprecher Andreas Jäger

Seelsorge während der Übergangszeit des Pfarrerwechsels

Auch während des Pfarrerwechsels ist die Seelsorgsbereitschaft in der Pfarrei immer voll gewährleistet. Der Zeitplan sieht vor, dass am Sonntag, 25. Juli 2021 nach 29 Jahren die Abschiedsmesse des bisherigen Pfarrers Alois Möstl stattfindet.

Bereits tags darauf wird er seine Wohnung im Pfarrhaus räumen müssen, sein Umzug erfolgt, damit während des ganzen Augusts die Wohnräume des Pfarrhauses ertüchtigt werden können (streichen, malen). Somit kann ab 1. September der neue Pfarrer Michael Fuchs in das frisch renovierte Pfarrhaus einziehen, ab 5. September wird er dann für Sie da sein können.

Auch wenn unser Pfarrer Alois Möstl im August nicht mehr im Pfarrhaus wohnen kann, so bleibt er doch für die Pfarrei bis 31. August für alle Bereiche zuständig. Auch die Seelsorge im August und die Rufbereitschaft sind immer voll gegeben. Außerdem ist das Pfarrbüro im August montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt, es kann jederzeit die Verbindung mit den Seelsorgern herstellen.

Pfarrbüro - Öffnungszeiten während der Sommerferien

Vom 30. Juli bis 13. September, also während der Schulferienzeit ist das Pfarrbüro nur vormittags von 8 – 12 Uhr geöffnet. Bitte sich an die Zeiten halten. Danke.

Bericht vom Kindergartenneubau

Auch wenn es so aussieht, dass die Bauarbeiten gegenwärtig ruhen, es läuft zurzeit die Ausschreibung bis 3. August für den Tiefbau. Mitte August werden diese Arbeiten vergeben, sodass wir planen, noch bis Ende dieses Jahres die Tiefgarage ausheben zu können. Bereits in diesem Herbst 2021 erfolgt dann die zweite Ausschreibung für die Baumeisterarbeiten. Bekanntlich gibt es zwei Bauherren (Kirchenstiftung und Bisch. Administration) mit vier völlig diversen Baukörpern, also ziemlich komplex, beide arbeiten aber bestens zusammen, dennoch ist ständig genaue gegenseitige Abstimmung nötig.

Kaplan Johannes Kindler verlässt uns im August

Abschiedsworte unseres Herrn Kaplans

Nach vier Jahren als Kaplan hier in der Pfarrei St. Wolfgang werde ich nun zum 31. August meinen Dienst beenden. Von Herzen bedanke ich mich für die wertvollen Erfahrungen und die vielen schönen Begegnungen und Kontakte in dieser Zeit. Als Ordensmann war es für mich sehr interessant, eine lebendige Stadtpfarrei zu erleben. Von Unterricht und Sakramentenvorbereitung in Schule und Pfarrei über Ministranten- und Jugendarbeit, Vereine, Familienkreise bis hin zur Kranken- und Altenheimseelsorge durfte ich vieles kennenlernen.

Auch war es für mich eine zwischenmenschlich sehr angenehme Atmosphäre, an die ich sicher gerne zurückdenken werde. Allen, die mich auf diesem Weg begleitet haben ein herzliches Vergelt's Gott und Gottes Segen.

Johannes Kindler

Dank an den scheidenden Herrn Kaplan

Ich möchte mich als Pfarrer im Namen aller Pfarrangehörigen bei unserem Herrn Kaplan bedanken für alle Mithilfe während dieser 4 Jahre. In so vielen Bereichen der Seelsorge war er eingesetzt, besonders fruchtbar waren, so scheint mir, seine Kontakte und seine Religionsstunden bei den Erstkommunionkindern, wo er mit seiner doch ruhigen und andächtigen Art die Kinder immer wieder für Jesus begeistern konnte.

Dass er im Pfarrhausleben ein lieber Hausgenosse war, der am Esstisch immer auch einen Witz oder etwas Lustiges parat hatte und somit alles angenehm auflockerte, wird noch lange im Gedächtnis bleiben. Unser Herr Kaplan Johannes Kindler wird sich am Sonntag, 8. August bei der 10-Uhr-Messe verabschieden, weil das sein letzter Sonntagseinsatz sein wird.

Sein Weggang wird zugleich ein großer Einschnitt im Leben unserer Pfarrei sein, weil uns dann seit Bestehen, also seit 100 Jahren erstmals kein Kaplan zugeteilt ist und die vielen Aufgaben der Seelsorge neu verteilt werden müssen.-

Ferienordnung für Werktagsmessen

 In der Schulferienzeit können keine Frühmessen in der Pfarrkirche wie schon früher auch angeboten werden, da Priester zeitweise nicht da sind. Am Montag, 26. Juli und ab Freitag, 30.Juli keine hl. Morgenmessen bis September.

Die Pfarrbücherei macht Sommerferien

Die Pfarrbücherei ist in den Sommerferien vom 30.Juli bis einschließlich 13. September geschlossen. Die letzte Ausleihmöglichkeit ist am Mittwoch, den 28. Juli. Wir wünschen schöne Ferien!

Konzept für den neuen Kindergarten

In diesen Tagen finden Sondierungsgespräche statt, wie wir unserem neuen Kindergarten ein inneres Konzept, ein Leitwort, eine klare Aussagekraft verleihen können, denn wir wollen ja nicht nur ein Haus für Kinder hinstellen und damit wäre es getan. Dies wäre für einen katholischen Pfarrkindergarten zu dürftig.

Es geht darum, aus Vorschlägen ein Motto oder Motiv auszuwählen und dieses dann künstlerisch hochwertig und gleichzeitig kindgerecht umzusetzen. Dabei wird natürlich die Kindergartenleiterin Frau Lydia Müller mit ihrem Personal und der Elternbeirat mit einbezogen werden. Auch Vorschläge von auswärts nehmen wir gerne entgegen.